Funktionsweisen von Füllstandssensoren der Serie LLN und LLE

Füllstandsensoren

Das grundlegende Funktionsprinzip dieser Sensorlinie bei beiden Baureihen, Serie LLN und LLE, ist die interne Totalreflexion. Über eine LED und den dazu passenden Detektor  – beide finden Platz im Gerätekopf – erfolgt die Erkennung, ob Flüssigkeit vorliegt oder nicht. Wenn keine Flüssigkeit anliegt, erfolgt eine Totalreflexion an der Kuppel, falls eine Flüssigkeit vorliegt, wird der Lichtstrahl –  aufgrund eines geänderten Brechungsindex zwischen Kuppel und Flüssigkeit nur noch zum Teil dessen, was ausgesendet wurde  zurückreflektiert. Vorteil bei dieser Art von Ermittlung ist die sehr schnelle, bei Wasser sogar verzögerungsfreie Füllstandserfassung.

Flüssigkeitsfüllstandssensoren

Konzipiert für raue Industrieumgebungen widersteht er extremen Temperatur-, Druck-, Schwingungs- und Stoßbelastungen.

  LLE Füllstandssensoren LLN Füllstandssensoren
Serie LLE LLN
Description Enhanced sensor Industrial sensor
Housing material Polysulphone Stainless steel
Termination Type 250 mm lead wires 3-pin Lumberg/Brad Harrison-type connector
Supply Voltage 5.0 Vdc 10.0 Vdc to  40.0 Vdc
Seal Washer Nitrile rubber Fluorocarbon
Operating Temperature Range -25 °C to 80 °C
 [-13 °F to 176 °F]
-40 °C to 125 °C
 [-40 °F to 257 °F]

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!


→ zurück zur Produktübersicht

→ passende Kataloge finden Sie unter “Kataloge”

Print Friendly